Sonntag, 19-11-2017

Geschichte

Im Jahr 1982 begannen die Gemeinden Achenkirch, Gallzein, Pill, Schwaz, Stans, Steinberg, Terfens, Weer und Weerberg als Gemeindeverband Schwaz-Achental mit dem Bau des „Regional-Altenwohnheim Schwaz-Achental“.An der Stelle des alten Bauernhauses von Benedikt Freudenschuss am Knappenanger errichtete man nach großzügigen Plänen von Architekt Wilhelm Adamer ein Haus für ältere Menschen. Am 15.10.1983 wurde das Regional-Altenwohnheim unter Verbandsobmann und Alt-Bgm. Hubert Danzl seiner Verwendung übergeben und feierlich eröffnet. Dank der engagierten Pionierarbeit des damaligen Obmanns des Sozialausschusses und späteren Heimleiters Franz Holzer entwickelte sich unsere Einrichtung in kurzer Zeit zu einem modernen Haus mit heimeliger Atmosphäre für 96 Heimbewohner.Im Laufe der Jahre wurde mehrmals großzügig umgebaut und in qualitativer Hinsicht viel verändert: Aus Mehrbettzimmern entstanden Einzelzimmer mit eigener Nasszelle, aus großen Wohnbereichen entstanden familiäre Wohnstuben, durch laufende Mitarbeiterschulungen entstand ein hohes Qualitätsbewusstsein, das Unternehmenskonzept der „Wahrnehmenden Pflege und Betreuung“ wurde eingeführt und wird seither laufend evaluiert. Ende 2007 sind die Gemeinden Achenkirch und Steinberg aus dem Gemeindeverband ausgeschieden, seit Jänner 2008 verstärkt die Gemeinde Buch tatkräftig den Altenheimverband Schwaz und Umgebung.